Vortrag “Stolperstein-Aktion”

Gemeinsam mit den Rotaractclubs aus Aachen und Köln haben wir einen Vortrag über Stolpersteine von Dr. Holger A Dux gehört. Dies war die Auftaktveranstaltung zu der distriktweiten Stolperstein-Aktion.

Der Vortrag gab uns einen Einblicke unter anderem in die Funktion, Finanzierung und Idee von Stolpersteinen. Man findet sie an vielen Orten in Europa, wo die Messingsteine als Gedenktafeln an die Opfer des Nationalsozialismus dienen. In NRW wurden in den letzten 22 Jahren bereits über 15.000 Stolpersteine verlegt.

Unsere Sozialaktion aus dem Distrikt 1810 soll als gemeinschaftliche Aktion von Rotaract, Rotary und Innerwheel in einem Projekt alle drei Säulen vereinen. So sieht die “Stolperstein-Aktion” neben dem gehörten Vortrag, der die Säule Lernen abdeckt, eine Stolperstein-Putzaktion gemeinsam mit unseren Freunden aus Köln und Aachen sowie ein Fundraising zur Finanzierung weiterer Stolpersteine vor.

Wir freuen uns auf viele lehrreiche, gemeinsame und helfende Stunden.

Vortrag “Rotaract in Kabanga”

Bei unserem gestrigen Meeting haben unsere Mitglieder Bruno, Sara und Raoul uns von ihrer Reise mit dem Distrikt nach Kabanga, Tansania 🇹🇿im Rahmen des „PAUL“ Projekts berichtet.

PAUL steht für „Portable Aqua Unit for Livesaving“ und ist ein Wasserfilter, der in Deutschland entwickelt wurde. Ganz ohne Strom, nur mittels Wasserdruck und 30 Membranen kann dadurch Wasser geeinigt und trinkbar gemacht werden. Nach rund zwei Jahren, in denen Spenden für das Projekt gesammelt wurden, konnten 5 PAUL- Stationen von 11 Rotarcter:innen aus fünf Clubs des Distrikts vor einigen Wochen in der Kigoma Region in Tansania gemeinsam mit den Menschen vor Ort aufgebaut werden.

Damit der Aufbau der Stationen reibungslos abläuft, hat sich die Gruppe vorher gemeinsam bei einem Wochenende in Monschau darauf vorbereitet. Es waren sogar Journalisten und das WDR-Fernsehen zu Gast, die Interviews mit einigen Mitgliedern führten und einen Bericht drehten, der im WDR in Aachen ausgestrahlt wurde.

 Wir danken allen, die das Projekt unterstützt haben. Und wir sind sehr stolz auf unsere Mitglieder!

Ämterübergabe

Auch in diesem Jahr hatten wir wieder eine sehr schöne Ämterübergabe. Glücklicherweise konnte sie als unser erstes Meeting in diesem Jahr außerhalb der digitalen Welt stattfinden.

So starten wir persönlich in das neue rotaractische Jahr und hoffen, dass wir uns dieses Jahr noch häufig treffen können.

Vielen Dank an Lotta und den alten Vorstand für das einzigartig ausgestaltete letzte Clubjahr. Es war sehr schön. Gleichzeitig wünschen wir Raoul, unserem neuen Präsidenten, und dem neuen Vorstand viel Erfolg für viele tolle Treffen und Aktionen.

Wir freuen uns auf das Clubjahr 2021/22 mit unseren Mitgliedern, Freunden und Freundinnen!

Ämterübergabe zum rotaractischen Jahr 2021/22

Ämterübergabe

Vor einigen Tagen haben wir unseren Vorstand gewechselt.

Wir gratulieren unserer neuen Präsidentin Lotta und gratulieren unserem ehemaligen Präsidenten Pascal ebenfalls.
Das Rotary-Rad dreht sich weiter trotz der besonderen Lage, in der wir uns befinden. Wir sind bereit, vorwärts zu gehen.
Wir danken allen, die an diesem Treffen teilgenommen haben, und unseren Mitgliedern, die immer anwesend sind und uns unterstützen.

Willkommen im neuen Rotary-Jahr 2020/2021.

Aktuelle Corona-Lage

Aufgrund der aktuellen Lage werden bis auf Weiteres unsere Anwesenheits-Meetings nicht mehr statt finden. Stattdessen haben wir nun zusammen mit dem RAC Köln und dem RAC Rheinland Hybrid jeden Mittwoch ein virtuelles Meeting mit verschiedenen Gästen eingerichtet. Diese Woche Mittwoch spricht der ehemalige Governor und rotarische Freund Prof. Dr. Harald-Robert Bruch zu uns. Sein Thema könnte aktueller nicht sein: “Der Coronavirus aus medizinischer Sicht”.

Seid ihr interessiert? Die Einladungen inklusive Link zu unserem virtuellen Konferenzraum sind schon per Mail rumgegangen. Ihr seid noch nicht im Mailverteiler? Dann schreibt uns doch einfach eine kurze Mail an bonn-gaeste@rotaract.de.

Bleibt gesund!